Übungsstunde für Hundebesitzer, die mit ihrem Hunde auf positive Art Grundgehorsam trainieren wollen und die Möglichkeit haben auf eine Team-Test-Prüfung und/oder eine Begleithundeprüfung hinzuarbeiten.

In Gruppenarbeit und Einzelübungen werden Alltagssituationen und die in den o.g. Prüfungen verlangten Elemente trainiert.

Team-Test-Prüfung und Begleithunde-Prüfung sind einander sehr ähnlich. Beide Prüfungen bestehen aus einem Unterordnungsteil und einem Verkehrsteil.

Der Unterordnungsteil findet auf dem Übungsgelände des Vereins statt und besteht aus den Übungen Leinenführigkeit und Freifolge (letztere nur bei BH), Sitz (Mensch entfernt sich) mit Abholen und Platz (Mensch entfernt sich) mit Heranrufen des Hundes. Bei BH noch zusätzlich durchqueren einer Personengruppe. Während ein Mensch-Hund-Team diese Übungen absolviert, wird der Hund des zweiten Teams an einer markierten Stelle abgelegt (TT angeleint,BH frei) wo er ruhig liegen bleiben muss bis das andere Team fertig ist.

Im Verkehrsteil, der ausserhalb des Übungsgeländes stattfindet, werden die soziale Verträglichkeit und Unbefangenheit des Hundes gegenüber anderen Hunden, Joggern, Radfahrern, Menschengruppen überprüft.

Der Hauptunterschied der beiden Prüfungen liegt in der Bewertung der Ausführung der einzelnen Übungen. Darf man z.B. beim Team-Test während der Prüfung den Hund noch motivieren, ist dies bei der Begleithundeprüfung nicht gestattet. Auch soll die Ausführung der einzelnen Übungen korrekter und schneller erfolgen.